Hack bei Domainfactory

(Kommentare: 0)

Offenbar ist der Provider domainfactory, Tochter von Host Europe, gehackt worden.

Weder die genauen Hintergünde noch das Ausmaß sind bisher bekannt, weitere Informationen findet man bei heise.de. Inzwischen hat domainfactory auch seine Kunden mit einer Email informiert: „Wir haben am frühen Abend des 3. Juli 2018 erstmals, und im Verlauf der letzten zwei Tage in näherem Detail erfahren, dass über einen Datenfeed nach einer Systemumstellung unbeabsichtigt bestimmte Kundeninformation ab 29. Januar 2018 außenstehenden Dritten zugänglich war.“

Die frühere Tochter von domainfactory, domaingo, hatte ich vor vielen Jahren meinen Kundinnen und Kunden empfohlen wegen des günstigen Preis-Leistungsverhältnisses. Allerdings verlief die Einstellung dieses Hosters 2016 schon recht unerfreulich, das hatte ich in einem früheren Blogartikel beschrieben. Das Kundenforum quoll regelrecht über von Beschwerden und verärgerten Kommentaren. Auch bei der Zertifizierung verhält sich df eher wie Strato und 1&1 – zu teuer und keine Unterstützung von Let's encrypt. Das kostenlose Zertifikat muss jährlich erneuert werden.

Dieses Datenleck wird – egal welche Auswirkungen es tatsächlich auf die Daten der Kunden hat – sicher weitere Kunden bewegen, sich nach einem alternativen Provider umzuschauen.

Nachtrag 8. Juli 2018: Inzwischen hat der laut heise.de der Provider domainfactory seinen Kunden empfohlen, das Passwort für das Kundenmenü so schnell wie möglich zu ändern, ich würde der Empfehlung folgen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 5?

Suchen im BLOG

Hinweis: In diesem Blog ist die Moderation von Kommentaren aktiviert. Es kann einen Moment dauern, bis der Kommentar veröffentlicht wird. Bitte den Kommentar nicht mehrmals absenden. Danke.