php-Helfer zum Download

(Kommentare: 0)

Es gibt beim Installieren und Betreiben von Webseiten immer wieder eine Situation, in der man bestimmte Informationen wie z.B. die php-Version, auf der die Webseite läuft, oder den absoluten Pfad (auch document_root) , benötigt:

  1. CMS allgemein: Eine bestimmte Erweiterung lässt sich nicht installiern. Um auszuschließen, dass es an der php-Verson liegt (die evtl. nicht der von der Erweiterung geforderten entspricht), benötigt man diese Information. Contao 4.5 benötigt als Mindestanforderung beispielsweise php 7.
  2. Wordpress: Da Wordpress absolute Pfade speichert, gibt es oft Probleme beim Umzug einer WP-Installation (von lokal auf Webserver oder von einer Domain auf eine andere oder bei der Umstellung von http auf https). Es gibt eine Reihe von Plugins, die dabei gut helfen wie z.B. WP Migrate DB (damit kann man die Datenbank umziehen und auch im Vorhinein die Pfade anpassen) oder Better search replace (mit dem kann man gezielt über das Dashboard Inhalte in den Tabellen der Datenbank suchen und ersetzen). Für die Nutzung z.B. von WP Migrate DB benötigt man den Pfad.
  3. Contao: Einrichtung des Contao Managers, um Contao 4.5 zu installieren. Bei der Installation wird der php-Pfad abgefragt und nicht immer wird er automatisch eingetragen.
  4. Einrichten eines Passwortschutzes per htaccess: Auch hier wird der Pfad benötigt.

Es gibt sicher weitere Anwendungen, die den absolute Pfad oder die php-Version verlangen Diese Informationen würde man vermutlich durch Anfrage an den Provider oder im Kundenmenübereich des Providers bekommen. Aber das ist umständlich und oft zeitaufwändig. Deshalb nutze ich für diese Zwecke php-Scripte, die ich hier in einer Datei zusammengefasst habe.

Diese php-Datei muss man über ftp (oder den Webbrowser des Providers) in das root-Verzeichnis der entsprechenden Installation laden und dann im Browser aufrufen: www.deine-domain.tld/coreinfo.php.

Man erhält dann die gewünschten Informationen: Pfad der Installation auf dem Server sowie php-Version und -einstellungen.

Da es aus Sicherheitsgründen nicht ratsam ist, diese Dateien auf dem Server zu belassen, kann (und sollte) man sie nach Gebrauch per Knopfdruck löschen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 1.

Suchen im BLOG

Hinweis: In diesem Blog ist die Moderation von Kommentaren aktiviert. Es kann einen Moment dauern, bis der Kommentar veröffentlicht wird. Bitte den Kommentar nicht mehrmals absenden. Danke.