Marwiko AG

Eine seriöse Firma?

Zunächst schaut man sich natürlich die Webseite der MARWIKO AG an.

Die macht auf den ersten Blick einen seriösen Eindruck. Der letzte Eintrag auf der Aktuelles-Seite (gleichzeitig die Startseite) stammt vom 6. Januar 2012, ist also nicht mehr ganz taufrisch [neue Einträge am 7. und 8.5., kurz nach Erscheinen meiner Artikel]. Die Seite scheint relativ neu im Netz zu stehen, sicher erst seit 2011. Eine Suche bei der Denic zeigt, dass die Daten dort am 6.12.2011 zuletzt aktualisiert wurden, leider ersieht man nicht, seit wann die Seite angemeldet ist.

Der Quelltext offenbart allerdings eine völlig veraltete Programmierung (doctype HTML 3.2, Codierung charset=ISO-8859-1, Tabellenlayout, Benutzung veralteter Tags wie bgcolor, topmargin, font face etc.). Mit welchem Programm die Seiten generiert wurden, kann ich leider nicht sehen. Auch die Emailadressen auf der Kontakte-Seite scheinen generiert zu sein. Ein Icon, immer ein Hinweis auf eine professionell gemachte Webseite, fehlt.

Aus dem Impressum der Webseite erfährt man, dass der Vorstand Ing. Egbert Drews, der Aufsichtsratsvorsitzende Christian Drews ist. Die Steuernummer (keine USt-IdNr.) stammt vermutlich von einem Finanzamt in Sachsen und befindet sich "in Ummeldung".

Bei der Denic erfährt man außerdem, dass als Domaininhaber Egbert Drews eingetragen ist und als Organisation Barter Logistik Verbund in der Wittenberger Straße 78 in Berlin-Marzahn (ein nicht besonders repäsentatives kleines Bürohaus mitten im Neubaugebiet von Marzahn, zu sehen bei google maps und bing maps), der gleichen Adresse, die auch im Impressum der MARWIKO AG steht. Die dazugehörige Homepage www.barterlogistik.de ist nur mit Passwort zugänglich.

Sucht man im Internet nach Barter Logistik Verbund, findet man einige interessante Dinge. Sehr ausführlich wurde auf Xing zum Thema Barter Logistik Verbund (BLV) diskutiert: link. Dort berichten viele Unternehmer von ihren Erfahrungen mit dem BLV. Die Berichte über die Kontaktanbahnung und ersten Gespräche ähneln sehr meinen Erfahrungen mit der MARWIKO AG. Einige Beiträge erklären sehr gut, wie das ganze funktioniert bzw. funktionieren sollte. Einige wenige Beiträge berichten von eher positiven Erfahrungen, alles Unternehmer, die zum Zeitpunkt der Diskussion Mitglied in dem Verbund waren. Einen älteren Erfahrungsbericht findet man hier. Der BVL scheint 1999 gegründet worden zu sein.

Einen Artikel findet man im Netz, der Werbung für den BLV macht und das Konzept sehr positiv darstellt: Leipziger Internetzeitung. Die am Ende angegebene Internseite www.blv-leipzig.de existiert inziwschen nicht mehr (auch nicht mehr registriert).

In den Diskussionen um den Barter Logisktik Verbund hatte sich übrigens auch ein Herr Henry Glass zu Wort gemeldet, und zwar mit Auszügen aus zwei Empfehlungsschreiben von zufriedenen BVL-Kunden. Dieser Herr Glass ist bei Xing als Berater der MARWIKO AG eingetragen und wenn mich nicht alles täuscht, handelt es sich bei ihm um den Mitarbeiter, der mich in den Beratungsraum geführt hat und nach einer Weile "meinem" Gesprächspartner die nächste Besucherin angekündigt hat (siehe meinen Bericht).

Barter kommt übrigens aus dem Englischen und bedeutet Tausch, Naturaltausch,Tausch von Gütern. Also eigentlich ein interessantes Konzept. Bei meinem Gespräch war von solchen Konzepten nicht die Rede. Auf der Internetseite ist allerding als eines der Geschäftsfelder Marwiko Barter beschrieben. Fakt ist auch, dass bei der MARWIKO AG erst Geld bezahlt werden muss, ohne dass man irgendeine Erfolgsgarantie bzw. wenigstens eine vorzeitige Ausstiegsmöglichkeit erhält. Und warum man den Vertrag sofort an Ort und Stelle unterschreiben muss, erschließt sich mir nicht, wenn es sich doch um ein seriöses und erfolgreiches Konzept handeln soll. Vielleicht weil man sich in der Bedenkzeit Informationen besorgen könnte, die einen davon abhalten zu unterschreiben?

Zurück

Meine Themen

Hinweis: In diesem Blog ist die Moderation von Kommentaren aktiviert. Es kann einen Moment dauern, bis der Kommentar veröffentlicht wird. Bitte den Kommentar nicht mehrmals absenden. Danke.