Chance oder Abzocke?

(Kommentare: 34)

Ich war bei der Marwiko AG eingeladen

Vor ca. zwei Wochen erhielt ich einen Anruf von einem Herrn ... [gelöscht], der an einer Zusammenarbeit interessiert war. Wir vereinbarten einen Termin zwei Wochen später. Ich sollte ihn in seinem Büro in der Karl-Marx-Alle 90a in Berlin-Friedrichshain besuchen. Ich kann mich leider nicht mehr erinnern, ob er den Namen der Firma genannt hatte. Eine Recherche nach der Adresse ergab, dass es sich dabei um ein Bürohaus mit mehreren Firmen und Kanzleien handelt. Soweit eigentlich eine übliche Anbahnung einer zukünftigen Zusammenarbeit.

Als ich mich dann am 3.5. mit dem Auto auf den Weg machte und sechs Minuten nach der vereinbarten Zeit noch einen Parkplatz suchte, rief der Mitarbeier an und fragte freundlich, wie lange ich in etwa noch brauchen würde. Er bot mir dann an, einen kostenlosen Parkplatz in der Tiefgarage zu nutzen.

MarwikoIm Büro in der ersten Etage wurde ich von einem anderen Mitarbeiter in einen Verhandlungsraum geführt. Sogar Kaffee wurde mir angeboten (abgelehnt). Kurze Zeit später kam der Mitarbeiter, stellte sich und seine Firma Marwiko vor und überreichte mir eine Visitenkarte, auf der allerdings kein Name, sondern nur die Funktion "Trader" vermerkt war.

Er fragte mich dann nach meinem Leistungsangebot und ob ich auch mit CMS arbeite, wobei ihm dann der Begriff Joomla nichts sagte (von Typo 3 habe er schon mal gehört). Außerdem wollte er wissen, wie lange ich im Geschäft bin, wie viele Mitarbeiter ich habe etc. Auf einem Vordruck füllte er dabei ein paar Felder aus. Er meinte, er würde sich heute nach dem Gespräch sofort entscheiden und erwarte das auch von mir. Dann sagte er, dass er an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert sei, dass er jemanden brauche, der zuverlässig sei. Bedarf sei da, er könnte mir sofort Aufträge geben. Die finanzielle Seite müsste ich selber mit den Kunden regeln, aber die Aufträge würden sich in einem Rahmen zwischen 500 und 50.000 Euro bewegen. Meinen Einwurf, eine Firma, die ein Auftragsvolumen von 50.00 Euro zu vergeben hätte, würde sich doch wohl eher an eine große Agentur wenden, wehrte er ab. Da die Aufträge weltweit erfolgten, fragte er mich noch nach meinen Englischkenntnissen. Er betonte mehrmals, dass er jemanden suche, der freie Kapazitäten habe und zuverlässig sei. Ob ich dann Arbeit auslagern würde, wäre ihm egal. Ende Juni gäbe es ein Geschäftsessen, da würde er mich gern mitnehmen, damit ich dort die Geschäftspartner kennenlerne. Ich war in dem Moment schon etwas irritiert, da ich doch ein ganz anderes Gespräch erwartet hatte.

Dann nahm er einen weiteren Vordruck, füllte meine Angaben aus, unterschrieb ihn und legte ihn mir zur Unterschrift vor. Darauf stand nun, dass ich 100 Euro Aufnahmegebühr und 650 Euro Jahresbeitrag zu zahlen hätte, und zwar innerhalb von 14 Tagen. Kündigen könne man vor Ablauf eines Jahres, ansonsten verlängert sich die Mitgliedschaft bei der Firma Marwiko automatisch. Meiner Frage, ob dann also jährlich diese Summe zu zahlen sei, wich er aus. Dann fragte ich, welche Möglichkeiten ich hätte, wenn keine Aufträge eingingen; das sei noch nie vorgekommen. Auf meinen Einwand, dass 750 Euro ja auch nicht eine ganz kleine Summe wäre, zog er einen weiteren Vordruck hervor und sagte, man könne natürlich auch Ratenzahlung vereinbaren. Am 29.6. 200 Euro, am 31.7. 200 Euro und am 31.8. 350 Euro. Das sei doch mehr als fair. Auf meine Frage, was ich für Möglichkeiten habe, wenn bis zum 29.6. kein Auftrag eingegangen sei, kam wieder die Antwort: Das sei noch nicht vorgekommen und sie hätten über 1000 Partner. Ich fragte, warum ich den Vertrag sofort unterschreiben müsse, ich würde mir das gern in Ruhe überlegen. Das lehnte er freundlich ab. Dann wollte ich noch wissen, wo die Leistungen der Firma Marwiko garantiert seien. Er: Frau Strobach, Vertrauen ist doch die Grundlage einer erfolgreichen Zusammenarbeit, vertrauen Sie mir doch. In diesem Moment klopfte der Mitarbeiter und sagte, die Nächste sei da und er habe sie vorne Platz nehmen lassen. Da stand ich auf und sagte, nein Danke, ich unterschreibe das nicht, zumindest nicht sofort. In dem Moment war alle Freundlichkeit und Verbindlichkeit verflogen (Frau Strobach, ich habe Ihnen eine Chance geboten).

Ich werde nun nie erfahren, ob ich eine große Chance verpasst oder 750 Euro gerettet habe!

Um eine Erfahrung reicher, zwei Stunden Zeit, Benzinkosten und 60 ct. Parkgebühren (von wegen kostenlos) ärmer bin ich nach Hause und habe angefangen, über die Firma Marwiko zu recherchieren.

Davon hier erste Ergebnisse.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Kerstin |

Danke. Ich hatte schon ein komisches Gefühl nach dem Anruf und Terminabsprache. War aber noch etwas unsicher. Habe nun den Termin abgesagt. Da ich genügend Aufträge habe, fiel mir das leicht.

Kommentar von J. |

Auch ich habe heute einen Anruf aus Leipzig erhalten, genau wie Herr Kanig. Ich bin auch etwas verwundert wie dieser Herr ausgrechnet auf meine "kleine Ein Mann Firma" kommt...! Er konnte mir ebenfalls nicht genau sagen was ich für Ihn tun kann, außer ob ich mich mit Print und Web beschäftige. Ich bin nun nachdem ich das hier gelesen habe echt verunsichert, ob ich den Termin für nächste Woche warhnehmen soll oder nicht :-/!

Antwort von Anika Strobach

Hallo,

gehen Sie ruhig hin, um sich selber ein Bild zu machen, wenn der Aufwand gerechtfertigt ist. Nur nichts sofort unterschreiben (aber das sollte man sowieso nie tun).

Viele Grüße
AS

Kommentar von Kanig |

Hallo,

ich bin Handwerker und möchte nicht am runden Tisch mit Leuten in Anzügen sitzen und über Aufträge debattieren. Das soll nicht heisen das ich Leute im Anzug nicht mag sondern es passt nicht in diesen Zusammenhang. Mag sein das es wieder für andere Berufsgruppen interessant ist. Aber als kleiner Einzelkämpfer kann ich mir nicht wirklich vorstellen das ich für diese Firma interesannt bin, außer mein Geld ;-) Ich bin Dienstleister und habe eine Familie zu ernähren. Ich bekomme Geld für meine Arbeit von meinen Kunden und bezahle diese nicht.
Ich hatte heute auch ein Anruf von einem Herrn der Firma Marwiko aus Leipzig und einen Termin vereinbart.
Nach dem ich mir diesen Blog durchgelesen habe werde ich den Termin nicht wahrnehmen und höflicher Weise absagen. Zumal ich eine direkte Anfrage für einen Auftrag erwartet habe und das auch beim Telefongespräch so rüber kam.
Fazit: Erst ködern, dann wenn man einmal beim Termin ist könnte man es ja machen. Nein danke so läuft der Hase nicht.

Danke für dieses Forum.

MfG
Steffen Kanig

Kommentar von Jens |

Okay.. ich würde mal ganz klar sagen Zwickmühle!
Habe auch am Freitag so ein Anruf bekommen...

Nun Frage ich mich aber wer tatsächlich hier Geschichten erzählt!?

Stroberry von Anika Strobach oder die Marwiko AG

Ich habe mir die Zeit genommen und das von der Fr. Strobach alles mal Recherchiert
laut Fr. Strobach ich zitiere hat die Marwiko eine sehr veraltete Webseite und kaum Informationen über deren Tätigkeit ? Hmmm...
Wenn ich mir die Seite von der Marwiko AG anschaue ist die Webseite wohl auf den höchsten Standards die man eigentlich haben kann? Von Fotos bis hin zu Informationen was die Marwiko überhaupt macht wird alles deutlich erklärt ! Da muss ich echt Beton da muss ich der lieben Fr. Strobach widersprechen. Sie als Webdesignerin müssen noch echt viel dazu lernen um selbst so eine Seite gestalten zu können wenn ich mir ihre Seite anschaue... das erst mal dazu....
Kurz zu Kritik an Fr. Strobach es wird ganze Zeit erwähnt wie schlecht die Marwiko ihrerseits ist und wie toll Sie sind. Ich glaube Sie haben mehr negative Einträge als die Marwiko und wenn man sich das durchliest haben Sie Fr. Strobach wirklich sehr schlechte Kritik auf Details werde ich nicht eingehen jeder kann selbst recherchieren.
Wenn man sich die Referenzen der Marwiko anschaut glaube ich nicht das dass so eine Spinnerei ist wie es hier von Leuten gepuscht das es ein Bauernfang ist etc. dann wären ja die ganzen Namhaften Unternehmer sowie auch ich als mittelständisches Unternehmen sowie auch Einzelkämpfer Voll ….ten das Wort verkneif ich mir jetzt mal lieber im ganzen....
Zum Blog: ich glaube das die Leute hier einfach mit einer Intention hingehen das alles auf der Welt kostenlos ist und wahrscheinlich das Geld im Alttag grade so reicht ich möchte auch niemanden verurteilen! Am Donnerstag werde ich mir mein eigenes Bild verschaffen und sich das mal anhören gehen.

Werde euch trotzdem auf dem laufenden halten.

Jens L.

Antwort von Anika Strobach

“Herr Lehmann” wollte uns mit seinem Kommentar darauf aufmerksam machen, dass Marwiko – endlich – seine Webseite relauncht hat. (Meine Bemerkungen zur alten Seite sind inzwischen fast anderthalb Jahre alt.) Sie haben sich ein Template aus dem kostengünstigen Baukastensystem von wix.com anpassen lassen. Die Layouts, die dort angeboten werden, sehen in der Tat sehr schick und modern aus. Nachteile: die Performance (Seitenaufbau) ist sehr langsam, die Webseiten werden in älteren Browsern fehlerhaft oder gar nicht angezeigt, die Layouts sehen eigentlich alle gleich aus, auf SEO wird nicht so viel Wert gelegt. Jaja, nichts auf der Welt ist kostenlos (frei nach “Herrn Lehmann”). Siehe meinen Blogbeitrag dazu.
Ich hatte zunächst erwogen, die vielen peinlichen Fehler im Kommentar stillschweigend zu verbessern, aber das gehört doch eigentlich zu dem Gesamtbild dazu.

Kommentar von Aspajo |

Hallo, war heute auch in der Karl-Marx-Allee 90 a. Der Herr Moik, seines Zeichens “Bereichsleiter” war mir von Beginn an suspekt. Er spulte das volle, schon bekannte, Programm ab und wollte eine sofortige Entscheidung. Konkreten Angaben zu Auftragsvolumina und zu erwartenden Umsätzen wich er immer wieder aus. Der Jahresbeitrag sollte sich auf 500,00 Euro belaufen. Auf meinen Einwand nie etwas sofort zu unterschreiben, reagierte er etwas schroff und meinte dann, wenn er bis morgen nichts von mir hört hat sich die Sache erledigt. Der Mann hat nämlich keine Zeit, daß wurde er nicht müde zu betonen. Für mich hatte sich das Ganze ohnehin schon erledigt, der Typ war einfach so ein Schwätzer! Schade um den Weg, also ich würde auch empfehlen: Finger davon lassen!

Kommentar von RaumAusstatter |

Habe heute auch einen solchen Anruf bekommen, der Herr Moik war sehr zackig und schnell beim sprechen man hat viel Mühe beim Mitschreiben der Anschrift, denn eine mail mit seinen Kontaktdaten will er nicht schreiben...
Na gut alles Aufgeschrieben und dann gegoogelt, bin froh das ich die Seite gefunden habe und die vielen Meinungen zu dieser "Firma". Also ich werden nicht zum Termin fahren und meine Zeit verschwenden. Danke

Kommentar von Nicole |

Hallo, leider später Beitrag mit einer Firma namens Marwiko gemacht, aber in Italien, wo ich im Moment lebe. Wollten angeblich eine Niederlassung von der Marwiko Ag in Deutschland in Rom aufmachen. War zu einem Vorstellungsgespraech eingeladen. Kann im Moment aus Zeitgründen nicht mehr schreiben, aber der ganze 'Verein' kam mir nicht sehr serioes vor. Zunmindest kam ein Arbeitsverhältnis nie zustande, weil mir einfach ein super lächerliches Gehalt (ohne Festvertrag) angeboten wurde ohne preziese Angaben zu meinen evtl. Taetigkeitsfeld zu machen. Was ich dann abgelehnt habe.
Nur so viel im Moment..dazu
N

Kommentar von M.Jakubek |

Mit der Bitte um ein Angebot zur Realisierung eines Messestandes erfolgte ein Termin in der Leipziger Ritter Straße.

Ich und meine Assistentin nehmen manche Termine sportlich.
Das Gespräch verlief leider wie befürchtet. Wir haben uns vor dem Termin im Internet umgeschaut.

Bei direkten Fragen wurde konsequent ausgewichen.
Es konnte, wurde oder wollte nichts Handfestes geliefert werden.

Meinem Eindruck nach geschult naiv gestellte Fragen sind in meiner Erinnerung geblieben.

Mitgenommen haben wir alles an Prospekten was der Schreibtisch hergab.
Das war kein Problem. Zumindest war der Aufschrei gering.
Auch den Vertrag haben wir uns zur Verfügung stellen lassen.

Wenn jemand ein Spielgeld in Höhe von 1100€ netto übrig hat kann er es gern versuchen.
Auf eine Resonanz bin ich gespannt.

Auf der Etage in der Wohnraum - Büroeinheit befinden sind noch mehrere Firmen.

Für das was suggeriert wird passt der Eindruck nicht.

Kein Telefonklingeln, keine wuselnden Mitarbeiter.

Das einzige auf Papier sichtbare ist ein Projekt in Planung welches uns vorgestellt wurde.
Die Ausführung soll in 2013 direkt vor dem Hauptbahnhof erfolgen.
Wir werden sehen.

Kommentar von benjamin zeuge |

Danke für die Hinweise hier, habe ebend auch einen Anruf von Herrn Moik ( keine Ahnung ob das überhaupt sein richtiger Name ist ) bekommen, mit dem hier schon öfter erwähnten Geschwafel...Da werd ich nicht hinfahren, leider gibt es noch genug die darauf reinfallen.

Kommentar von Jens Heine |

Also mich hatte auch ein Herr Norkus angerufen und besaß sogar die dreistigkeit mich zu fragen, ob wir freie Kapazitäten hatten. Ich war auch zu so einen Termin..... ! Erst fragte er mich Löcher in den Bauch und ich hatte tatsächlich geglaubt man ist hier an einer ernsthaften Zusammenarbeit interessiert. Das änderte sich schlagartig als Herr Norkus einen Vertrag vorlegte mit einem Jahrensbeitrag von 1100,00 €. Er drängte direkt darauf. Ich unterschreibe prinzipiell keine Verträge sofort. Mein Fazit Finger weg. Da gehe ich lieber mal sehr gut essen und da weiß ich wo mein schwer verdientes Geld ist :-)

Kommentar von Uwe Von Langenfeld |

Grüße!

Als Journalist und Rechercheur finde ich die Marwiko AG Spitzenklasse!

Sehr viele bekannte sowie auch klein und mittelständische Unternehmen befinden sich in dem Marwikosystem.
Ich habe schon viele Veranstaltungen kennen gelernt unter andrem im Capital Club aus der Marwiko
Ich konnte mein Geschäftsbereich alleine durch die Veranstaltungen erweitern!

Meine Investition hat sich gelohnt! Vielen Dank an die Marwiko und auf weiterhin eine gute Zusammenarbeit.

Antwort von Anika Strobach

Sehr geehrter Herr Von Langenfeld,

eine gültige Emailadresse wäre schön gewesen, dann hätte ich Sie per Email und nicht öffentlich auf die vielen grammatischen Fehler in Ihrem Beitrag hingewiesen. Für einen Journalisten eher suboptimal ...

MfG
AS

Kommentar von Putzteufel |

Hallo,

also da muss ich leider wiedersprechen Parkmöglichkeiten gibt es direkt im Parkhaus von der Marwiko die erste Stunde ist kostenlos!

Ich hatte dort im Dezember 2012 mein Termin gehabt und konnte problemlos in das Parkhaus fahren.... und "KOSTENLOS"
wieder hinaus...

Musste jetzt leider schon einpaar Reinigungsaufträge abgeben da manche Objekte für mich einfach zu Groß waren.

Ich persönlich finde die Arbeit von der Marwiko ganz ok.

Gruss Putzteufel

Antwort von Anika Strobach

Lieber Putzteufel,

da war ich wohl länger als eine Stunde bei Marwiko.

Leider haben auch Sie keine gültige Emailadresse, alles, klar, oder?

Grüße
AS

Kommentar von Isabella Fotostudio Grande |

Hallo in die Runde..

ich bin jetzt ein halbes Jahr dabei und muss dem Herrn Winger recht geben

sehr kompetente Beratung
sehr zugeschnitte Aufträge

Wir hatten jetzt auch schon mehrere Folgeaufträge von den Partner mit den wir seit neustem Zusammenarbeiten.

Die Marwiko verdient echt ein Lob.
Danke für die Kontaktaufnahme.

Fotostudio Grande

Antwort von Anika Strobach

Liebe Isabella Grande,

schöner Name, aber auch keine gültige Emailadresse. Nicht einmal eine Internetpräsenz, für ein Fotostudio etwas ungewöhnlich.

Grüße
AS

Kommentar von Grafikstudio Berlin |

Ich Stimme der MARWIKO zu da die Marwiko ein Klasse Unternehmen ist!

vg Winger

Antwort von Anika Strobach

Lieber Herr Winger,

danke für Ihre Antwort, aber leider ist auch Ihre Emailadresse falsch.


Viele Grüße und viel Spass bei den Marwikoveranstaltungen
AS

Kommentar von Grafikstudio Berlin |

Da muss ich euch Zustimmen!

1A Beratung
1A Bearbeitung
1A Aufträge

In meinen Augen hat das Unternehmen 5 Sterne verdient!

Würde mich freuen wenn wir uns wieder auf der Veranstaltung sehen VG Thomas Winger

Antwort von Anika Strobach

Lieber Thomas Winger,

worum geht es in Ihrem Kommentar eigentlich? Worauf beziehen Sie sich? Wem stimmen Sie zu?

Mit freundlichen Grüßen
Anika Strobach

Kommentar von Anita Storsch |

Spitzenklasse Unternehmen! Nur zu emphelen.

Gruß A. Storsch

Antwort von Anika Strobach

Liebe Anita Storsch,

Danke für das Lob, oder meine Sie gar nicht meine Firma?

Mit freundlichen Grüßen
Anika Strobach

Kommentar von müller |

Vorsicht vor diesen Abzockern.

Kommentar von Petra Norsei |

Gestern Anruf eines Herr Norkus erhalten, heute die dazugehörige Mail, mit dem hier schon aufgeführten Werbe-Gesulz. Danke für die hier genannten Infos, es hat uns Zeit und Geld gespart !

Kommentar von A. Farbe |

Hallo alle Zusammen,

des einen Leid ist des anderen Freud.
Besonders junge Firmen oder Firmen mit geriner Auftragsdichte sind die beliebtesten Opfer dieser Abzockepraktiken. Und vorab jede positive Anmerkung hier auf der Seite oder wo anders im Netz ist von der MARWIKO AG selbst inseriert und verfasst !!! Kein Auftraggeber- oder Unternehmen die Nachunternehmer benötigen. Haben die Zeit oder Lust durch einen Dritten vertretten zu werden, der damit Geld verdient.Jeder Auftraggeber sucht sich seine Auftragnehmer selber oder durch ein kompetentes Planungsbüro.Er wird ja auch täglich von Auftragnehmer umworben!MARWIKO AG gibt sich als vertreter aler Branchen und Unternehmen. Damit zweifeln Auftraggeber, die Kompetenz dieser Firmen ab (wie MARWIKO AG), mir den passenden Partner zur verfügung stellen zu können.Der in der Lage ist die Projekte umzusetzen und zu verwirklichen.Aufträge werden also immer Brachenüblich vergeben.Doch meisten durch Mundpropaganda oder über den Preis. Sucht also immer den direkten Weg, der zu Aufträgen führt.Lieber Geld in Werbung investieren als dubiose Vermittler satt zu machen !!!

Kommentar von Elfriede Müller |

Hallo in die Runde. Die Marwiko AG geht aus dem ehemaligen Barter Logistik Verbund , Inhaber Egbert Drews, hervor. Hintergrund der Kundenakquise ist die Gewinnung von Firmenkunden, welche das klassische Bartergeschäft (auch Tauschgeschäft) praktizieren wollen, oder besser gesagt sollen. Mit dem Hinweis auf Bundesweite oder sogar Weltweite Geschäftspartner wird versucht, Firmen, natürlich gebührenpflichtig, in den Pool an Mitgliedern, oder hier besser als Teilnehmer tituliert, reinzuwerfen, welche dann die Möglichkeit hätten, neue Geschäftspartner zu gewinnen oder neue Aufträge zu generieren. Soweit die Theorie. In der Praxis sieht es so aus, das der aktuelle Stand der Partnerunternehmen Deutschlandweit nicht einmal die 300 Stück Marke kratzt und das Anfragevolumen nach Aufträgen pro Firma und Jahr mit einem Schnittwert von weniger als 1 im Mittel ausgewiesen werden kann, wobei genau genommen auch Anfragen gesplittet werden können, was den Schnitt natürlich noch weiter senkt. Eine solche Anfrage kann auch beinhalten, ob jemand günstig einige Packs Kopierpapier in Berlin anliefern kann. Wenn man hier die Jahresgebühr pro Firma mit 600,-€ als Einstieg berechnet und im Jahr, wenn überhaupt, eine Anfrage mit einem Umsatzvolumen von 123,-€ erhält, ist erkennbar, wer am Ende der Gewinner und der Verlierer ist. Um den Anschein von sinnvoller Geschäftspraktik zu erwecken, wird in unregelmäßigen Abständen ein bereits gewonnener Teilnehmer überredet, um sein eigenes Geschäft anzuschieben,einen solchen Teilnehmer Abend auszurichten oder mindestens zu sponsern. Fazit: Die Firmen, welche als Teilnehmer gewonnen werden sollen, sollen für etwas Geld ausgeben, was sie niemals ansatzweise als Gewinn wieder erhalten können. Und wo kein Gewinn ist, da ist Verlust.

Kommentar von Mareider |

Vielen Dank für die Infos !!!
War schon fast auf dem Weg dorthin.
Mein Tag ist gerettet.

Kommentar von behnke |

Die MARWIKO AG kann ein ERFOGLSKONZEPT sein!!! 

Ein gutes und erfolgreiches Unternehmen! Ich danke dem ganzen MAWRIKO TEAM für die tolle Veranstaltung vom 28.08.2012.

Am 28.08.2012 hatte die MARWIKO AG eine tolle Veranstaltung im EAST SIDE BOWLING CENTER ebenfalls ein Partner der MARWIKO AG.

Und durch ein Händeschütteln konnte ich  bei einem Unternehmertreffen direkt ein super Auftrag entgegennehmen.
Durch den MARWIKO Verbund wäre es gar nicht möglich gewesen.
Schaut euch doch einfach mal die ganzen Branchen in der Marwiko AG an. 
[gelöscht]
ZITAT: JEDER SOLLTE SICH SELBER EIN BILD MACHEN ;)

DANKE DAS ES DIE MARWIKO AG gibt.
Mfg. Behnke

Kommentar von Picard |

Mich hat die Marwiko AG auch angerufen. Herr Heyden aus Hamburg sucht einen zuverlässigen Partner für die die Dienstleistungen die ich anbiete. Er sagte, dass ca. 1600 Unternehmen von Marwiko betreut werden und nannte einige große Unternehmen, die jeder kennt. Er hätte schon viele Anfragen bekommen, die ich dann nur abarbeiten müsse. Wie gesagt, er sucht einen zuverlässigen Partner und ist auf langfristige Zusammenarbeit aus. Ich habe diesen Blog hier gefunden bin nicht zum Termin gefahren... Danke euch allen dafür. Ich schreibe mal noch eine paar Schlagworte, damit jeder gewarnt wird: ACHTUNG MARWIKO, VORSICHT MARWIKO, ABZOCKE MARWIKO, MEINUNG, ERFAHRUNG, UNSERIÖS

Ich gebe meinen Vorrednern hier absolut Recht und finde es unmöglich, dass so eine unseriöse Firma in Dtl. erlaubt ist.

Kommentar von wilde informationopwer |

Wir haben bisher einen Auftrag stressfrei vergeben, eine weitere Anfrage platziert und ca. 5 Anfragen bekommen.
Diese Anfragen stammen durchweg von regionaler Neukundschaft und passen zu unserem Portfolio.
Also klarer Fall: diese Kontakte hätten wir ohne Marwiko-Netzwerk nicht bekommen.
Wenn etwas "Altes" neu aufgesetzt wird, gibt es immer mal Optimierungsbedarf im Thema Kommunikation und Prozesse. Das ist beim Marwiko-Team und deren Auftreten auch so.
Aber wer immer nur das Gleiche tut, hat immer nur das gleiche Ergebnis.
Und deshalb sehen wir solch ein Netzwerk als Chance.
Berufszweifler sollten dann lieber bei ihren bewährten Wegen bleiben.

Ihnen hier alles GUTE dabei!

Kommentar von Sebastian Dahler |

Hallo Kerstin,

ich finde es schon mal gut das Du es geschafft hast den Vertrag mit nehmen zu dürfen. Bei mir wurde der ja ganz schnell vom Tisch genommen. Wäre gut wenn Du den mal zur Verfügung stellst, ich erinnere mich da an echt gruselige Klauseln.
Lustig finde ich auch das, dass einen Tag nach dem Anruf von ... [gelöscht] bei mir zwecks Nachfrage, hier ein positiver Bericht geschrieben wird. Ich habe Ihn am Telefon darauf hingewiesen das die Berichte aus dem Internet sich mit meinen negativen Erfahrungen sehr gleichen und ich keine Lust auf solch dubiose geschäfte habe. Er wollte gleich das ich nochmal bei Ihm vorbei komme und mit Ihm darüber reden, ich lehnte ab. Wie gesagt, einen Tag später ein positiver Bericht von einen fleißigen Webseiten Programmierer der auf seine Webseite verweist aber keine nennt, nur den Link zu MarWiKo. Und noch komischer ist das er Infos von einer Seite benötigt die er bereits kennt und trotzdem über Google danach sucht und dann zufällig hier auf den Blog stößt und dann noch Lust hat was unausführliches zu schreiben was genau so klingt wie die Argumente von ... [gelöscht]. ;-)

Kommentar von Kerstin Schubert |

Hallo, vielen Dank für die Warnung. Ich war vor ein paar Tagen eingeladen. Das Gespräch verlief etwa wie oben beschrieben. Was mich irritiert hat, war, dass nach Einzelunternehmen mit deutschlandweiter Nachfrage und großem Leistungsspektrum gesucht wird. Auch findet man auf der Homepage kein Unternehmen, obwohl ein Eintrag in die Hompage vorgesehen ist. Im Unterschied zu den beschriebenen Erfahrungen habe ich den Vertrag ausgehändigt bekommen mit einer Woche Überlegenszeit. Ich werde mal weiter recherchieren. Es muss doch weitere Unternehmen geben, die über ihre Erfahrungen aus der Sicht einer Mitgliedschaft berichten können.

Viele Grüße k.

Antwort von Anika Strobach

Danke für den Bericht (auch die folgenden). Vielleicht ist die Herausgabe ja eine Reaktion auf die Berichte im Netz. Ich bin natürlich an weiteren Ergebnissen interessiert.

Kommentar von Frank Schubert |

Hallo Fr. Strobach

Bei einem klappts bei dem andren nicht da haben Sie garnicht mal so unrecht.

Aber wieso ist das so! Ich kann ihnen das sagen

Ich habe es so verstanden das jeder für sein Angebot selbst verantwortlich ist d.h wenn 2 oder 3 Webdesigner die Leistung erbringen bekommen die auch die Nachfrage.

Ich war anfangs auch skeptisch in Vorleistung zu gehen.. aber ich habe die Dienstleistung verstanden ;)

Man ist immer skeptisch das ist mit meinen Kunden auch bzw. ganz vielen berufen.<

Naja mein Zitat dazu: so wie ich das hier jetzt in den Blogs erlesen konnte ist von dennen keiner bei der MARWIKO AG :) da Frage ich mich dann wie kann man dann eine schlechte Erfahrung machen wenn er selbst garnicht bei der MARWIKO AG ist :D

MfG
Frank S.

Antwort von Anika Strobach

Danke für die Antwort. Es gibt sehr wohl Berichte auch von Unternehmern, die sich auf eine Mitgliedschaft bei Marwiko eingelassen haben, hier im Blog und vor allem in der Diskussion bei Xing (https://www.xing.com/net/leipzigerkoepfe/fragen-und-antworten-q-a-104863/bitte-um-meinungen-uber-den-blv-barter-logistik-verbund-10119224/p0). Und die waren nicht überwiegend positiv.

Ich weiss nicht, wozu man 750 € und mehr zahlen soll, um Leute kennenzulernen (für die Events zahlt man ja auch Geld). Das geht auch einfacher. Was die meisten stört, ist die unseriös erscheinende Vorgehensweise (sofort unterschreiben, keine Rücktrittsmöglichkeit, undurchsichtige Geschäftspraktiken etc.).

Kommentar von Frank Schubert |

Eigentlich wollte ich grade auf die MARWIKO Seite um sich die Information bzgl einer neuen Veranstaltung zu erkundigen. Nun sehe ich hier diesen Blog eintrag!

Also ich bin selbst Teilnehmer bei der MARWIKO AG und bekomme die Nachfrage anderer Geschäftsunternehmer! Im Berreich Webdesign oder auch mal Grafiken zu erstelllen... nun Frage ich mich ? Habt ihr überhaput verstanden wobei es sich handelt?? Die MARWIKO AG ist keine GELDGRUBE! sondern Sie fügt euch zusätzliche Geschäfte hinzu... Ich bin seit ca. 7 Monaten dort habe bisher 8 Nachfragen erhalten 5 Webseiten wurden von mir erstellt naja... auch Grafiken die sogar jeden Monat geändert werden. Ich bin sehr zufrieden mit der MARWIKO AG! Ich bin eiegntlich ganz froh das mit mir kontakt aufgenommen wurde! Und jetzt mal unter uns Webdesigner macht ihr denn was umsonst?

www.marwiko.de erkundigt euch mal genau bevor ihr euch hier zusammen aus K.... :)

Sehr gerne könnt ihr auch mich auf meinen webseiten besuchen

MfG Frank S.

Antwort von Anika Strobach

Wir haben sehr wohl verstanden, worum es geht. Die meisten machen schlechte Erfahrungen, bei einem klappt das dann eben mal. Ist doch schön.

Kommentar von WebComander |

Hallo.
Bin heute auch da gewesen. :-)
Hat mich unter dem Vorwand eingeladen das seine Firma (Marwiko) jemanden mit meinen Fähigkeiten sucht und dringend braucht. Die ständige Frage nach meinen Kapazitäten war ebenfalls ständig präsent.
Wir haben uns getroffen und sehr nett unterhalten, nach kurzer Zeit kam dann, dass die Aufträge nicht von Ihm sondern von den vielen Firmen (über 1000) die sich in dem Netzwerk befinden (Verweis auf große Marken). Dann immer wieder die (schon fast nervige) Frage nach meinen Kapazitäten und ob ich das denn alles schaffe wenn er mich mit Aufträgen überschüttet. DANN!! ganz plötzlich erhöhte sich die Geschwindigkeit seiner Worte sowie die deutlichkeit und ich konnte ganz kurz die Zahl 650,-€ und Vertrag hören, er ging nicht weiter darauf ein und führte das Gespräch normal weiter ohne mir eine Pause zum nachfragen zu geben. Dann !PAFF! liegt ein einseitiger Vertrag vor mir, den ich ganz schnell mal ausfüllen und unterschreiben soll.
Spätestens hier wird aus meinen "kleinen" unguten Bauchgefühl ein "Bauchschmerz"!
Ich erbat mir Zeit mir die Rückseite mit dem Kleingedruckten durch lesen zu dürfen, er gab mir dafür 10 Minuten allein im Raum.
Als ich Sachen von Vertragsstrafen und "keine Verpflichtungen für Marwiko" gelesen war mir immer noch nicht besser.
Ich bat Ihm an den Vertrag mit nach Hause zu nehmen und in Ruhe mit meiner Frau zu besprechen und eine Nacht darüber zu schlafen, er stimmte dem zu und zog mir den Vertrag schnell weg und packte Ihn ein. (komisch Nr.4)
Also mit super ungutem Gefühl raus gegangen und gesagt das ich mich morgen melde.
Schade irgendwie, er vermittelt ein ein Gefühl das man easy viel Geld verdienen kann und nur aufpassen muß das man nicht zu viele Aufträge annimmt. Echt grausam, möchte nicht wissen wie viele arme kleine Selbstständige oder Firmen, er (oder die) schon gef....t (verarscht) haben.
Warum dürfen solche Leute frei rum laufen? "Rechtsstaat, wo bist Du wenn man Dich braucht??!"

Kommentar von Franz |

Mir ist es ebenso ergangen, wie meinen Vorrednern. Ich habe mich leider in diesem ersten Gespräch so einlullen lassen, dass ich nichtmal das Kleingedruckte gelesen habe. In dem Glauben mich für eine ganze Reihe Aufträge mit immensem Volumen zu bewerben (und ja, natürlich auch international), habe ich versucht mich bestmöglich zu verkaufen. Das Gespräch drehte sich ausschliesslich um die Kapazitäten meines Unternehmens und ob ich in der Lage bin zuverlässig eine sehr hohe Nachfrage deutschlandweit und darüber hinaus zu bedienen da ich selbstverständlich, wenn Marwiko sich für mich entscheidet der einzige Unternehmer meiner Branche wäre mit dem Marwiko zusammenarbeitet. Zum Ende wurden noch meine Firmendaten festgehalten, und abschliessend noch eine Unterschrift (war mir sicher ich bestätige damit nur die Richtigkeit meiner eben gemachten Angaben), und schon war die Falle zugeschnappt.
2 Stunden später realisierte ich, aber es wird einem nicht die geringste Chance gelassen wieder auszusteigen.
Ich habe bisher keine Aufträge oder andere Leistungen erhalten, außer monatliche Einladungen zu sogenannten Unternehmerstammtischen, die sich Marwiko obendrein von frisch geköderten Unternehmern ausstatten lässt ohne selbst in die Tasche greifen zu müssen. Marwiko bietet Unternehmern nichts anderes wie XING oder andere Unternehmerportale, nur viel schlechter und ausschliesslich mit der Absicht die Jahresgebühr zu kassieren. Die Masche ist dabei das in Aussicht stellen von traumhaften Umsätzen und das Verschweigen von wichtigen Details.
Ich habe bisher nicht gezahlt und vor mir liegt jetzt die letzte vorgerichtliche Mahnung. Ich habe vor mich an die Medien zu wenden!

Kommentar von ITworks!Berlin |

Gerade heute habe ich von einem Herrn ... [gelöscht] eine Einladung erhalten und bin total froh über diesen Blogpost hier. Werde nicht hingehen, ihn aber morgen anrufen und weitere Neuigkeiten, sollte es sie geben, hier anmerken. Tausend Dank!

Kommentar von Benjamin Dietrich |

Ähnliche Masche bei meinem Chef. Anruf bei uns mit der Bitte vorbeizukommen. Er hätte eine Auftrag für uns.

Dann folgte die gleiche Masche. Mein Chef wurde mit ähnlichen Inhalten im Gespräch überrumpelt.

Wir haben vereinbart, dass wir uns melden.

Er erhielt eine Absage.

Mein Highlight war, die oben abgebildete Visitenkarte, in welcher mit Kugelschreiber der Name von ... [gelöscht] reingeschrieben war.

Kommentar von Zauberer |

Vielen Dank für die Information. Ja, die versuchen es anscheinend immer wieder auf die gleiche Masche. Zum Glück gibt es ja das Internet zum recherchieren.

Ich habe zuerst nach ... [gelöscht] in der Karl-Marx-Allee 90a, 10243 Berlin gesucht. Am Telefon versteht man ja nicht wie man das schreibt. ...

Er sucht angeblich Unterstützung für Veranstaltungen. Irgendwelche konkreten Informationen... Fehlanzeige. o.O

Kommentar von artain |

Das ist eindeutig unseriös! Unglaublich, dass es immer wieder Firmen gibt, die es mit dieser Masche versuchen.

Meine Themen

Hinweis: In diesem Blog ist die Moderation von Kommentaren aktiviert. Es kann einen Moment dauern, bis der Kommentar veröffentlicht wird. Bitte den Kommentar nicht mehrmals absenden. Danke.